Der Herr segne und behüte dich.

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 29.12.2016
SONNTAGSTEXTE >>

Num 6, 23

 

Liebe Mitchristen,

Jahresende, Sylvester, Neujahrstag, der der Mutter Gottes geweiht ist, all das steht für das Wochenende an. Und schon beginnt dann wieder der Alltag in das Neue Jahr hinein.

Über all dem aber steht eine Zusage von Gott her, sein Versprechen: „Mein Segen wird darüber liegen!“ In der Lesung hören wir von dem sogenannten „aaronitischen Priestersegen“, der auch oft als Segensgebet am Ende der Messe genommen wird: Der Herr wendet uns sein Angesicht zu, er schaut uns an, er verliert uns nicht aus den Augen.

In diesem Vertrauen auf Gottes Nähe dürfen wir in das neue Jahr hineingehen. Gott wird es mit seinem Segen begleiten. Eingeladen sind wir, das neue Jahr mit diesem uralten Segensspruch zu beginnen:

 

Der Herr segne und behüte uns.

Der Herr lasse sein Angesicht über uns leuchten

und sei uns gnädig.

Der Herr wende sein Angesicht uns zu

und schenke uns Heil.

 

In diesem Sinne ein erfülltes, friedvolles und von Gott gesegnetes Jahr 2017


[ Zurück ]