Wir feiern wieder Kinder- und Familienmesse in der Pfarrkirche in Burg-Reuland [ INFOS ]


Einführung von Frau Karin Hahn als Begräbnisleiterin in Aldringen [ FOTOS ]


Einladung des Dechant Claude Theiss zur Bibelausstellung in St.Vith [ weiter ]


Expedition Bibel - Endeckungsreise mit allen Sinnen ... | Bibelausstellung am 16.09. - 29.10.2017 in der Pfarrkireche St.Vith [ weiter ]


67. Karmelfest am Sonntag, 16. Juli 2017 im Franziskanerinnenkloster in Bütgenbach [ weiter ]


Vituswoche 2017 [ weiter ]


 

Hallo,

Ich möchte euch gerne für etwas Einzigartiges in unserer Gegend begeistern.

Eintauchen in die Welt der Bibel mit allen Sinnen! Es gibt etwas zu riechen, anzufassen, zu essen, zu sehen und zu hören!...

Ich bin mir sicher, dass es für euch interessant ist, euch etwas Zeit zu nehmen für dieses einmalige Angebot.

Schaut euch einfach mal die Bilder an.  https://www.flickr.com/photos/lotharklinges/sets/72157686562865924 


Wanderausstellung: "Expedition Bibel" entführt mit Düften und sinnlichen Eindrücken in die Welt des Volkes Israel / Eröffnung am Samstagabend, 16. September 2017 - Vom 16. September bis zum 29. Oktober 2017 Die Welt der Bibel mit allen Sinnen entdecken St.Vith Für zwei Weltreligionen und mehr als zwei Milliarden Christen und Juden ist sie die Grundlage des Glaubens. Auch der Islam betrachtet sie als heiligen Text. Einen besonderen Zugang zum Buch der Bücher bietet eine faszinierende Bibelausstellung in St.Vith. Sie gibt vielfältige Einblicke, lässt Altbekanntes in neuem Licht erscheinen und fördert die Ausei-

nandersetzung mit allen Sinnen. von Lothar Klinges Ein Beduinenzelt voller Düfte - Weihrauch und Myrrhe, aber auch Mastix und Kassia - schon nach nur einem Schritt befindet sich der Besucher nicht mehr in der St. Vither Dekanatskirche, sondern in einer fremden Welt. Hier kann man Minze aus einer Tonschale zwischen den Fingern zerreiben und daran riechen. Das ist hier nicht nur erlaubt, sondern erwünscht. Mehr als 900.000 Menschen haben die Ausstellung schon gesehen "Entdeckungsreise mit allen Sinnen", lautet das Motto der Ausstellung "Expedition Bibel", wel-che die gemeinsamen Wurzeln der drei monotheistischen Weltreligionen erfahrbar machen will. Bereits seit 16 Jahren reisen elf baugleiche Versionen der Ausstellung des Bibelwerks Linz (Ös-terreich) durch das deutschsprachige Europa. Auch in Jerusalem war die Ausstellung schon zu sehen. Mehr als 900.000 Besucher haben sich seit Herbst 2001 auf Entdeckungsreise begeben. In St.Vith können sich Schulklassen, Kindergartengruppen, Jugend- und Erwachsenengruppen für einen Besuch im Pfarramt St.Vith anmelden. Die Ausstellung ist selbstverständlich für alle geöffnet. Das Tolle an der Ausstellung ist, dass "eine fachkundige Führung nicht vonnöten ist. Mit einer kleinen Einführung in die Ausstellung, die allen beim Besuch gewährleistet ist, kann man selbst-ständig durch die Ausstellung gehen", findet Dechant Claude Theiss, der zusammen mit dem Pastoralteam des Pfarrverbandes St.Vith zu dieser Ausstellung einlädt. "Man bleibt stehen, be-rührt Ausstellungsgegenstände und lässt sich durch alle Sinne berühren". Die Ausstellung richtet sich – genau wie die Bibel selbst – an alle Menschen, die die Welt der Bibel entdecken möchten. Also sind nicht nur engagierte Christen eingeladen. Schließlich prägt die Bibel seit 2000 Jahren das Denken der Welt. Von landestypischen Holzarten über jüdische Kultgegenstände bis zum Bibelquiz Eigene Schautafeln geben Kindern Einblicke in die Welt der Bibel aus der Sicht der Bibelziege "Ezi". Computer mit Spielen und Programmen zur Bibel lassen die Heilige Schrift als "Buch von heute und für heute" erleben. Viele weitere Spiele, Memories und Würfel laden zur spielerischen Expedition ein. In der St.Vither Pfarrkirche sind die 21 Tafeln aufgebaut, die biblisches Wissen vermitteln. Auf der oberen Hälfte erfahren Erwachsene mehr über die Sitten und Gebräuche des Volkes Israel. Auf der unteren Hälfte führt die Bibelziege Ezi die Kinder durch die Ausstellung. Viele weitere Spiele, Memories und Würfel laden zur spielerischen Expedition ein. Anders als im Museum werden hier neben dem Betrachten der Exponate auch andere Sinne angesprochen. Die Ausstellung ist so aufgebaut, dass die einzelnen Exponate von den Besucherinnen und Besu-chern selbst "entdeckt" werden können, in ihrem jeweiligen Rhythmus. Ein Ausstellungskatalog für Erwachsene und Hefte für Kinder mit Rätseln, Stempeln, Abziehbildern und vielem mehr ermöglichen die Vertiefung auch nach dem Besuch der Ausstellung.. So kann man sich die ausgestellten Getreidesorten durch die Finger rieseln lassen, während ande-re die Maserung der landestypischen Holzarten Feige, Zeder oder Lorbeerbaum untersuchen. Neben Tierfellen sind auch jüdische Kultgegenstände zu finden. Eine Station zeigt eine große Tora-Rolle, einen Chanukka-Leuchter und eine Kippa. Neben dem großen Beduinenzelt kann man seinen Namen in eine Wachstafel einritzen. Auf Griechisch, denn schließlich ist das die Sprache des Neuen Testaments. Auch kann man vor ei-nem Computerbildschirm sitzen und über die kniffligen Fragen eines Bibelquiz grübeln. Bibelausgaben Historische Bibeln und zahlreiche Übersetzungen heben die ökumenische Bedeutung der Heiligen Schrift hervor und zeigen ihre weltweite Verbreitung. Viele Christen aus dem Pfarrverband und Dekanat St.Vith habe an der Gestaltung der Ausstel-lung intensiv mitgewirkt, mehr als hundert ehrenamtliche Helfer(innen) sind daran beteiligt. Nicht nur die Kinder sind von der Ausstellung begeistert. Abgerundet wird sie durch ein bibli-sches Geschmackserlebnis: Datteltorte, Bibelkuchen, Falafels, Mamoul, Charosset, verschiedene Hummus und einiges andere können die Besucher kosten. "Wir möchten mit der Ausstellung bewusst beide Gehirnhälften ansprechen. Insgesamt gilt für die Ausstellung der Slogan ‚Bitte berühren’. Dies hat für den Felsblock vom Sinai dieselbe Gel-tung wie für die Prachtbibel, die jüdische Tora-Rolle, die Gewürze, die Tiere im Kleinformat, die Hölzer und alle anderen Exponate", unterstreicht der St.Vither Dechant. Gerade im „Bitte berüh-ren“, das oft zum Sich-berühren-lassen führt, dürfte eines der „Geheimnisse“ für den nachhalti-gen Erfolg dieser Ausstellung liegen. Die Ausstellung "Expedition Bibel" ist vom 16. September bis zum 29. Oktober 2017 in der St.Vither Pfarrkirche zu sehen. Sie ist täglich geöffnet von 8.30 bis 20 Uhr. Gruppen können sich tagsüber aber auch abends nach 20 Uhr im Pfarrbüro St.Vith anmelden.


 

Ich würde mich freuen, wenn ihr vorbeikommen würdet...

In der Hoffnung euch irgendwann zwischen dem 16. September und dem 29. Oktober in der Pfarrkirche in Sankt zu sehen, wünsche ich euch einen guten Tag oder Abend!

Pastor Claude Theiss

 


Zuletzt geändert am: 27.9.2017 um 12:07


[ Zurück ]