Glaubst du an den Messias?

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 24.3.2017
SONNTAGSTEXTE >>

Joh 9,35

 

Liebe Mitchristen,

Unser Sonntagsevangelium erzählt uns die Heilung eines Blindgeborenen. Die Geschichte ist sehr spannend aufgezogen. In der Mentalität von damals war Krankheit  oder Blindsein die Konsequenz eines Fehlverhaltens gegenüber Gott. So stellen die Jünger denn auch zu Beginn die Frage, wer denn gesündigt habe, er selbst oder seine Eltern. Jesus stellt klar, dass das gar nichts damit zu tun hat. Jesus heilt den Blinden mit einem ganz drastischen Mittel: er spuckt auf die Erde, macht einen Brei und streicht diesen den Blinden auf die Augen und befiehlt ihn, sich waschen zu gehen. Das tut dieser und kann wieder sehen. Nun entfaltet sich eine ganze Polemik über die Frage, wer und wie der Blinden geheilt wurde. Das geht hin und her, bis der Blinde Jesus wieder trifft und Jesus ihm die Augen des Glaubens öffnet.

Hinter dieser ganzen Geschichte, die uns Johannes erzählt, steht die Glaubensgeschichte des Christen. So können wir auch unsere Geschichte darin lesen. Die Suche nach Gott und der Glaube sind grundgelegt in jedem Menschen, bei uns Christen wird das deutlich gezeigt in der Taufe. Irgendwann tut sich dann eine Begegnung mit Jesus. Wir entdecken den Weg des Glaubens und versuchen ihn zu gehen. Dabei werden die Argumente für und Wider hin und hergeworfen. Bis sich dann im gläubigen Ja zu Jesus der Glaube seinen festen Grund findet.

Bitten wir den Herrn, uns die Augen des Glaubens zu öffnen, damit wir in ihm den Auferstandenen finden, der mitten in unserm Leben zugegen ist.

Allen eine gute vierte Fastenwoche.


[ Zurück ]