Wonne und Freude stellen sich ein, Kummer und Seufzen entfliehen.

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 9.12.2016
SONNTAGSTEXTE >>

Jes 35,10



Liebe Mitchristen,

Der dritte Advent steht unter dem Motto der Freude! Als Überschrift steht über der Sonntagsmesse:

 

„Freut euch im Herrn zu jeder Zeit! Denn der Herr ist nahe!

 

Der Text aus dem Prophetenbuch Jesaja versucht in immer wieder neuen Bildern, diese Freude zu vermitteln. Der Grund: „Seht, hier ist euer Gott!“ Und: „Die vom Herrn Befreiten kehren zurück und kommen voll Jubel nach Zion.“ Unser Lesungstext ist aus dem Ende des Jesajabuches genommen. Er gilt einem Volk, das damals in Gefangenschaft nach Babylon verschleppt wurde.  Diesem Volk wird die Befreiung und die Rückkehr in des verheißene Land vorausgesagt. „Man wird die Herrlichkeit des Herrn sehen, die Pracht unseres Gottes! – Gott selbst wird kommen und euch erretten.“

 

Gott kommt – jedes Jahr neu. Wir feiern es, und zeigen es in unsern Weihnachtskrippen.

 

Gott kommt – damals in dem kleinen Kind von Betlehem, in dem Mann am Kreuz, im auferstandenen Christus.

 

Gott kommt – heute in den Herzen der Menschen, die noch wissen was Weihnachten bedeutet und dieses Fest nicht im Sog der lauten Konsumwelt untergehen lassen.

 

Gott kommt in den leisen und offenen Herzen all derer, die ihm einen Platz geben im Alltag, in der Familie, im persönlichen Leben.  Freut euch, denn Gott kommt auch in diesem Advent.

 

Allen eine frohe Adventswoche.


[ Zurück ]